podcast_image

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Samstag – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.USA — Marsch gegen Rassismus

Tausende Menschen haben in der US-Hauptstadt Washington vor dem Lincoln Memorial gegen Rassismus und Polizeigewalt gegen Afro-Amerikaner demonstriert. Dort hatte der schwarze Bürgerrechtler Martin Luther King vor genau 57 Jahren seine berühmte "I-Have-a-Dream"-Rede gehalten. Sein Sohn rief bei der Kundgebung zu einem Wandel in der US-Gesellschaft auf. Rhetorik und Märsche allein seien nicht ausreichend. Die Kundgebung war nach dem Tod des Afro-Amerikaners George Floyd bei einem brutalen Einsatz in Minneapolis Ende Mai organisiert worden.

Brasilien erschwert Abtreibungen

In Brasilien ist das ohnehin strenge Abtreibungsrecht nochmals verschärft worden. Das Gesundheitsministerium erließ neue Vorschriften für Frauen. Danach müssen Ärzte Patientinnen, die einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen wollen, nun auffordern, sich den Embryo auf Ultraschallbildern anzusehen. In dem südamerikanischen Land sind Abtreibungen grundsätzlich nur nach einer Vergewaltigung erlaubt, wenn das Leben der Mutter in Gefahr ist oder der Fötus eine schwere Fehlbildung aufweist.

Ungarn macht Grenzen dicht

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen schließt Ungarn ab Dienstag seine Grenzen für ausländische Touristen. Einreisen dürfen dann nur noch ungarische Staatsbürger, Ausländer müssen dazu einen triftigen Grund angeben, wie die Regierung in Budapest mitteilte. Die meisten neuen Infektionen im Land seien aufgrund von Ansteckungen im Ausland festgestellt worden, erläuterte Regierungssprecher Gergely Gulyás die Maßnahme. Auch für rückkehrende Ungarn gelten verschärfte Einreiseregeln. Sie müssen für 14 Tage in Quarantäne oder zwei negative Corona-Tests vorlegen.

Gericht erlaubt Demo gegen Corona-Politik

Ein für diesen Samstag in Berlin angemeldeter Demonstrationszug sowie eine Kundgebung gegen die Corona-Politik von Bund und Ländern dürfen stattfinden. Das Oberverwaltungsgericht der Stadt bestätigte in der Nacht im Wesentlichen die Entscheidung der Vorinstanz. Damit ist das verhängte Verbot der Veranstaltung in der deutschen Hauptstadt aufgehoben. Die Richter folgten der Argumentation, wonach die Kundgebung unter Auflagen zulässig ist. Die Berliner Versammlungsbehörde hatte die Demonstration mit der Begründung untersagt, es seien Verstöße gegen die Corona-Schutzregeln zu erwarten.

Facebook löscht Seiten von rechtem Magazin

Facebook und seine Tochter Instagram haben die Accounts des in Deutschlands rechter Szene beliebten "Compact-Magazins" gesperrt. Auf den Accounts heißt es seit Freitagabend, die Seiten beziehungsweise Inhalte seien nicht verfügbar. Eine Sprecherin des Internetkonzerns bestätigte auf Anfrage von WDR und NDR den nicht angekündigten Schritt. Facebook verbiete Organisationen und Personen seine Dienste zu nutzen, wenn sie Menschen aufgrund von Herkunft, Geschlecht und Nationalität systematisch angreifen, hieß es zur Begründung. Das "Compact-Magazin" ist für rechte Verschwörungsmythen bekannt.

EU erwägt Sanktionen gegen Türkei

Im Streit um Erdgasbohrungen im Mittelmeer haben sich die Fronten zwischen der Türkei und der Europäischen Union weiter verhärtet. Bei einem Treffen der EU-Außenminister in Berlin kündigte der Außenbeauftragte Josep Borrell an, der EU-Gipfel in drei Wochen könnte Sanktionen gegen die Türkei beschließen, wenn diplomatische Vermittlungsversuche bis dahin scheitern. Seit der Entdeckung reicher Gasvorkommen im östlichen Mittelmeer gibt es heftigen Streit um deren Ausbeutung. Sowohl die EU-Mitglieder Griechenland und Zypern als auch die Türkei erheben Anspruch auf das Seegebiet.

Trauer um "Black-Panther"-Star

Der US-Schauspieler Chadwick Boseman ist tot. Er wurde 42 Jahren alt. Boseman erlag einem Darmkrebs-Leiden, wie seine Familie mitteilte. Der in Anderson im Bundesstaat South Carolina geborene Schauspieler hatte zuletzt in insgesamt vier Filmen der Marvel-Studios die Rolle des Superhelden "Black Panther“ verkörpert. Diese wurden weltweit zu einem großen Erfolg.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

Добавлен: 29.08.2020 09:08:00
avatar
  Подписаться  
Уведомлять о