podcast_image

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Montag – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.Erneut Massenprotest gegen Lukaschenko

Trotz eines Großaufgebots von Polizei und Armee sind in Belarus erneut etwa hunderttausend Menschen gegen den autoritären Staatschef Alexander Lukaschenko auf die Straße gegangen. Es gab offiziell etwa 140 Festnahmen. Bereitschaftspolizisten sowie vermummte und bewaffnete Soldaten waren unter anderem mit gepanzerten Fahrzeugen im Einsatz. Die Sicherheitskräfte hinderten mehrere Protestzüge daran, sich im Stadtzentrum zu vereinen.

Kreml-kritischer Aktivist bei Angriff schwer verletzt

In Moskau ist der Kreml-kritische Aktivist und Journalist Jegor Schukow bei einem Angriff schwer verletzt worden. Der 22-Jährige musste wegen Verdachts auf ein Schädel-Hirn-Trauma in ein Krankenhaus, wie der Radiosender Echo Moskwy berichtet. Der bekannte russische Blogger arbeitet für diesen Sender, seit ihm der Staat verboten hatte, selbst weiter einen Videokanal im Internet zu betreiben. Schukows Sendungen haben hohe Einschaltquoten. So interviewte er unter anderen den Oppositionellen Alexej Nawalny, der nun wegen schwerer Vergiftungserscheinungen in Berlin behandelt wird.

Zaev erneut Regierungschef in Nordmazedonien

Das nordmazedonische Parlament hat den Sozialdemokraten Zoran Zaev erneut zum Ministerpräsidenten gewählt. Für Zaev stimmten 62, gegen ihn 51 Abgeordnete, wie Medien aus der Hauptstadt Skopje berichteten. Zaev regiert mit einer Koalition, die aus der sozialdemokratischen SDSM und Parteien der albanischen Minderheit besteht. Das Koalitionsabkommen sieht vor, dass für die letzten 100 Tage der neuen Legislaturperiode erstmals ein Albaner das Amt des Ministerpräsidenten übernimmt.

Knapper Ausgang der Parlamentswahl in Montenegro

Nach der Parlamentswahl in Montenegro zeichnet sich ein enges Rennen zwischen westlichen und pro-russischen Kräften ab. Die dem Westen zugewandte Demokratische Partei der Sozialisten (DPS) von Präsident Milo Djukanovic kommt ersten Prognosen des Umfrageinstituts Cemi zufolge auf 34,2 Prozent der Stimmen. Die pro-serbische Allianz, die engere Beziehungen zu Serbien und Russland anstrebt, liegt demnach bei 33,7 Prozent. Eine Regierungsbildung dürfte schwierig werden.

Mahnwache gegen Corona-Maßnahmen bleibt verboten

Das Bundesverfassungsgericht hat einen Eilantrag gegen das Verbot einer Dauermahnwache von Gegnern der Corona-Maßnahmen in Berlin abgelehnt. Das Protestcamp sollte vom 30. August bis zum 14. September auf der Straße des 17. Juni aufgeschlagen werden. Das Verfassungsgericht erklärte, bei der Durchführung des Camps sei eine unmittelbare Gefährdung der öffentlichen Sicherheit vor allem deshalb zu befürchten, weil die Veranstaltungsteilnehmer aus Gründen des Infektionsschutzes gebotene Mindestabstände nicht einhalten würden.

Fußballerinnen des VfL Wolfsburg verlieren Finale der Champions League

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben das Endspiel der Champions League mit 1:3 gegen Titelverteidiger Olympique Lyon verloren. Für Frankreichs Topteam war der Erfolg beim Finalturnier in San Sebastian der fünfte Triumph in der europäischen Königsklasse nacheinander. Der VfL kassierte ausgerechnet im wichtigsten Spiel die erste Niederlage in einer ansonsten fast makellosen Saison.

Если вы нашли ошибку, пожалуйста, выделите фрагмент текста и нажмите Ctrl+Enter.

Добавлен: 31.08.2020 08:08:00
avatar
  Подписаться  
Уведомлять о